Der natürliche Höhepunkt von Hoge Kempen ist der Nationalpark mit ausgedehnten Kiefernwäldern, lila Heideflächen und klaren Weihern. Die sechs Zugangstore bieten dem Wanderer vielfältige Möglichkeiten. Über den 72 km langen Fernwanderweg sind alle Gebiete miteinander verbunden.

1 Nationaalpark, sechs mal anders

Um Besucher zu begrüßen, gibt es im Nationalpark Hoge Kempen 6 Zugangstore. Diese sechs Zugangstore, die jeweils einen eigenen Charakter aufweisen, helfen Ihnen bei Ihren ersten Schritten im Nationalpark. Von diesen Informationspunkten aus entdecken Sie den Nationalpark sechs Mal anders!

Natürlich finden Sie hier alle Informationen, die Sie benötigen, um sich im Nationalpark zurechtzufinden. Bei jedem Tor gibt es Parkmöglichkeiten. Außerdem können Sie dort eine Kleinigkeit essen und trinken.

Der Nationalpark Hoge Kempen ist mit dem Auto über die E314, Abfahrt 32 oder 33 problemlos zu erreichen. Die 6  Zugangstore sind nicht weit von diesen Abfahrten entfernt.

NEU! Zwei Premiumwanderwege im Nationalpark Hoge Kempen

Seit Oktober 2016 gibt es zwei Premiumwanderwege im Nationalpark Hoge Kempen. Diese zwei Premiumwanderwege des Nationalparks Hoge Kempen liegen im Wandergebiet Pietersheim in Lanaken.

Der Premiumwanderweg Pietersheim-Süd (roter Wanderweg ab Pietersheim) führt Sie durch dichte Tannenwälder, alte Buchenalleen und den ausgedehnten Pietersemwald.
Weiter im Norden kommen Sie in die Schutzgebiete Zijbeektal und Neerharerheide. Entlang des Premiumwanderwegs Pietersheim-Nord dürfen Sie sich auf duftende Gagelsträucher, schöne Aussichten, ausgedehnte Ruhe und Raum, in einem der ruhigsten und schönsten Orte des Nationalparks freuen.

Hinweis: Gelegentlich gibt es starke Kletterstrecken! Sie können diese Wanderwege auch zu einer besonders hochwertigen Tagestour von 21,8 km kombinieren. Nehmen Sie die Wanderwechsel 69 nach 66 und 62 nach 68 über den grünen Wanderweg.

Hier finden Sie ein PDF-Dokument mit allen Informationen über die zwei Premiumwanderwege im Nationalpark, inkl. einer Karte.​